Hallo! Wir sind Jonas und Sina.

Abenteurer & Fahrradliebhaber

"Einfach losfahren, bis es nicht mehr weiter geht."

Wir, das sind Sina und Jonas, beide fertig mit dem Studium und voller Tatendrang, die Freiheit nach den (vielen) Semestern an der Uni jetzt so richtig zu spüren. Deshalb fahren wir einfach los und schauen, wie weit wir es schaffen – unser Ziel ist Singapur.

 

 

Hallo, ich bin Sina!
  • ich bin 25 Jahre
  • ich habe Lehramt studiert und bin jetzt (nach nur 11 Semestern) endlich mit meinem 1. Examen fertig
  • ich liebe Seekühe – das sind so die besten Tiere!
  • ich bin ein bisschen lebensmittelunverträglich aber ich liebe Essen
  • ich kann in meinen Wangen Wasser speichern
  • mein Lebenstraum ist es, einmal einen Klimmzug zu schaffen, aber es hat bisher noch nie geklappt
  • ich hab mir bei einem Fahrradsturz mal den Kiefer gebrochen und hoffe das passiert nicht noch einmal

 

 

 

 

Halloooo, ich bin Jonas
  • ich liebe Spezi
  • und ich liebe auch Tapire
  • ich habe Chemie- und Bioingenieurwesen studiert und bin jetzt ein echter Ingenieur
  • wenn ich keine Frau hätte, würde ich meinen Bart gar nicht mehr rasieren
  • ich habe die besten Geschwister eveeeer
  • und natürlich die fabelhafteste Frau die ich mir hätte wünschen
    können – ich meine, die fährt mit mir ernsthaft mit dem Rad einmal durch Europa und Asien. Wie cool ist die bitte?

Countries

BIKES

ADVENTURE

Wie wir auf die Idee kamen mit dem Rad nach Singapur zu fahren…

“Und, was willst du später mal noch machen?”

– “Ich hätte gern mal 10 Kinder und möchte mit dem Fahrrad nach China fahren!”

Anfangs (genauer bei unserem zweiten Date) dachte ich (also Sina) noch, Jonas macht Witze und habe bei seiner Antwort gelacht. Bei den 10 Kindern bin ich mir bis heute nicht ganz sicher, wie ernst er das wirklich meint, aber dass er mit dem Fahrrad nach Asien fahren möchte, das hab ich schnell verstanden. Schließlich ist Jonas mit seinen Jungs mit dem Rad schon nach Venedig, Kopenhagen und Barcelona gefahren und kam jedes Mal mit überdeutlichen Bräunungsstreifen auf den Oberschenkeln und der Abenteuerlust im Gesicht wieder zurück. Als uns bewusst war, dass wir vorhaben, gemeinsam durchs Leben zu gehen wurde für uns nach ein paar Wochen und Diskussionen klar, dass das eigentlich nur gehen kann, wenn wir zusammen fahren.

Meine Fahrrad-Erfahrung beschränkte sich bis dahin im Großen und Ganzen auf meinen Weg in die Uni – immerhin 5km lang! Um mal ein bisschen intensiver Fahrradluft zu schnuppern, entschieden wir uns dazu, im Sommer 2017 eine Deutschland-Tour zu machen. Wir fuhren also von Hersbruck (bei Nürnberg) nach Dresden und Hamburg um dann über Heidelberg wieder zurück zu fahren. Wir haben zwischendrin zwar ein Stück Zugfahrt miteinbauen müssen, um rechtzeitig wieder zuhause zu sein, um die Hochzeit zweier guter Freunde miterleben zu können, sind aber trotzdem circa 1800 km in 18 Tagen gefahren und ich habe das erste Mal auch etwas Abenteuer-Luft geschnuppert – und Jonas Begeisterung ist immer mehr auf mich übergeschwappt.

Weil es mir noch reizvoller vorkam, noch weiter südlich als “nur” China zu kommen, schauten wir uns zusammen eine Weltkarte an und fanden Singapur als schönen Endpunkt – einfach weil es so weit südlich war und weiter südlich erstmal nur noch Meer kommt. Damit hatten wir ein Ziel. Und jetzt machen wir es einfach. Einfach losfahren.

 

Unsere Berichte

Hier findest du unsere bisherigen Blogeinträge unserer Reise. Wir freuen uns, dich auf unsere Reise mitzunehmen.

Das Gefühlschaos geht weiter – Shaanxi

Nach unsere intensiven Zugfahrt sind wir sehr erleichtert, als wir abends in Xi'an ankommen. Wir holen unsere Räder vom Gepäckversand ab und fahren durch die Innenstadt zu unserer Wohnung. Und Xi'ans Innenstadt bei Nacht ist wirklich eine Attraktion! Bunt beleuchtete...

Xinjiang – ein schwieriger Start in China

Wir wissen es noch nicht, aber als wir aus Kyrgyzstan über den Irkeshtam-Pass an die chinesische Grenze fahren, stehen wir an der Grenze zweier brutal unterschiedlicher Kulturen. Die chinesische Grenzregion ist zum Beispiel die erste, die wir nicht mit dem Fahrrad...

Kyrgyzstan, oder: Wie uns plötzlich ganz kalt wurde

Am Ende des Ferghana-Tals liegt Osch. Die letzte Stadt im Tal und gleichzeitig die erste im neuen Land - Kyrgyzstan. In Osch suchen wir verzweifelt nach Ausrüstung für den bevorstehenden Winter. In einem Second-Hand-Laden finden wir warme Jacken und ergänzen unsere...

Das Pamir-Drama

Der Pamir-Highway - ein Highway, der durch Tadschikistan nach Kyrgyzstan führt und unter Radfahrern ziemlich legendär ist. Ich hab vorher zwar noch nie von ihm gehört, aber als ich angefangen habe, mich mit Radreisen zu beschäftigen, bin ich ziemlich schnell auf den...

Usbekistan – Von der Wüste in die Berge

Wir verlassen die usbekische Hauptstadt Taschkent und damit das Tiefland, das uns seit ungefähr 1000 km begleitet hat. Um weiter gen Osten zu kommen, müssen wir durch das Fergana-Tal fahren, das uns durch einige eigenwillige Landesgrenzen (davon gibt es in...

Usbekistan ist eine Reise wert!

Völlig abgehalftert kommen wir von unserem Sprint durch Turkmenistan in das neue Land. Und Usbekistan bereitet uns einen würdigen Empfang. Hallo Bukhara! Schon Bukhara, die erste große Stadt auf unserer Route, überwältigt uns mit einer malerisch schönen Altstadt....

Folgt uns auch auf Instagram!

Impressum
Datenschutz

© Sabrina Ulrich 2019